Die Reihe von abgesagten Automobilmessen, wie z.B. der Genfer Salon, die New York Autoshow und die Motortec Madrid 2020 und 2021, bildeten ein ernstes Kommunikationsproblem im Automobilbereich, welcher sich aktuell im Wandel befindet. Die Peppermint Event GmbH hat diese Problematik aufgegriffen und eine brilliante Lösung entwickelt, die es so noch nie zuvor gegeben hat. Die Agentur veranstaltete am 10. Juli 2021 zum ersten Mal eine komplett digitale Messe. 30 Partner waren bei der Messe vertreten und mmmint.ai ist neben DMAX, Auto Bild, TÜV Nord und Continental auch mit dabei.

Für die Unternehmen, Verbände und offiziellen Stellen bieten sich spannende und umfangreiche Möglichkeiten, wenn Fachvorträge, moderierte Expertentalks, interaktive Workshops und Präsentationen der neuesten Produkte und Entwicklungen live aus den Peppermint Studios in Hannover deutschlandweit in professioneller TV-Qualität gestreamt werden. Hierbei können die Produkte, Dienstleistungen, Konzepte und Planungen auf einem der virtuellen Messestände bewundert werden.

mmmint.ai ist exklusiv mit dabei als Startup aus der Automobilbranche.

Maximilian Stein wurde zu der Gesprächsrunde “Innovationslab- Konzepte, Future Trends und fantastische Ideen” eingeladen. In der Runde vertreten waren CheckMyNext, der Experte für Gebrauchtwagengutachten mit Daniel Desler, der weltweit führende Zulieferer der Automobilindustrie, ZF Race Engineering, mit Sascha Ricanek, die EURO-Leasing, mit Benedikt Middendorf und der Reisebusvermieter, Hanse Mondial, mit Julien Figur. Diskutiert wurde über Zukunftsvisionen, die zunehmende Digitalisierung, Umgang mit Daten und Nachhaltigkeit.

Max Stein bei Cars&Bytes

Maximilian Stein berichtete wie mmmmint.ai mit einem Fahrzeugscheinscanner angefangen hat, der diese automatisch digitalisiert. Zurzeit sind wir dabei eine Kilometerstandsprognose zu entwickeln, die bei der Vorhersage von Wartungsterminen unterstützt. Das Ziel ist freien Werkstätten die Kaltaquise zu vereinfachen, ihnen bei der Digitalisierung unterstützend zur Seite zu stehen und Künstliche Intelligenz auch für kleine Handwerksbetriebe greifbarer zu machen.

Max Leimkühler führte einen spannenden Workshop durch zum Thema „Künstliche Intelligenz in der Werkstatt”, in dem er erklärte wie Künstliche Intelligenz funktioniert, was der Unterschied zwischen starker und schwacher KI ist und wie mmmint.ai KI in seinen smarten Lösungen integriert. Als Beispiel benutzte er die Bilderkennung und führte die Zuschauer durch den gesmaten Prozess, wie der Computer ein Foto erkennt und identifiziert. Der Workshop ist jetzt online verfügbar.

Bilderkennung Auto

Bilderkennung Katze

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum spannenden Event: Cars & Bytes 2021

Wir berichten übrigens fortlaufend über spannende KI-Lösungen aus der Branche. Wir freuen uns über eine/n neue/n Follower/in auf unseren sozialen Kanälen und halten Sie gerne up to date:

Jetzt Newsletter abonnieren!

  1. Facebook
  2. Instagram
  3. Twitter
  4. Linkedin
  5. GitHub