Das Startup mmmint.ai aus Osnabrück gewinnt zusammen mit der Mehrmarkenwerkstatt Restemeier den Digital Automotive Award 2021. Der DAA wird jährlich für exzellentes Digitalbusiness und Vorzeigeprojekte aus der Automobilbranche vergeben. Begleitet wird der Award durch die Fachmedienmarke »kfz-betrieb«, mobile.de, dem TÜV Nord und der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK). Restemeier & mmmint.ai reihen sich bei der Preisverleihung neben Branchengrößen wie Emil Frey Deutschland und der Hahn-Gruppe ein.

Die Ausrichter des Awards honorieren Bestleistungen von Handels- und Servicebetrieben der Automobilwirtschaft rund um das Thema Digitalisierung. Als Nachfolger des bisherigen Internet Sales Awards, den »kfz-betrieb« seit 2004 verliehen hat, soll der Digital Automotive Award der erweiterten Aufgabenstellung von Automobilhandel und -service im Zuge der Digitalisierung Rechnung tragen und Akteure der Branche motivieren, die Prozesse im eigenen Unternehmen auf ein neues Level zu heben. Die enge Zusammenarbeit zwischen Werkstatt und KI Startup ist bei der Jury gut angekommen und wurde mit dem Digital Automotive Award 2021 belohnt.

logo digital automotive award

“Aus der Praxis, für die Praxis. Uns haben die Ideen total geflasht.“ – Matthias Gleichmann, TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG

mmmint.ai konnte bei dem Digital Automotive Award mit den digitalen Produkten punkten. Sowohl der digitale Fahrzeugscheinscanner, um die Anlage von Fahrzeug- und Adressdaten zu automatisieren, als auch mrfiktiv.com, als Plattform für die digitale Abrechnung von Versicherungsschäden überzeugten die Jury. Dass mmmint.ai zusammen mit Restemeier nun eine eigene digitale Schadensmeldung entwickelt hat, half der Kombination aus Werkstatt und Startup sich vom Rest der Bewerber um den DAA21 abzuheben.

Die beiden Unternehmen haben nicht nur den Blick darauf gerichtet, wie es heute ist, sondern auch darauf, wie es morgen sein könnte. Zusammen mit mmmint.ai entwickelt Restemeier vor allem aber auch eigene Konzepte mit Blick auf die Zukunft der Branche und das hat mit dem Geschäftsführer Maximilian Stein zu tun. Das Unternehmen hat immerhin das Ziel digitalste Werkstatt Deutschlands zu werden. Dabei lässt der Handwerksbetrieb nichts anbrennen, durch mmmint.ai werden die Möglichkeiten des Einsatzes künstlicher Intelligenz bzw. von maschinellem Lernen im Werkstatt-Alltag Realität.

Gewinner digital automotive award

Ein Jahr nach der Gründung unter den Top 10 Digitalisierungsprojekten der Automobilbranche

Das gesamte Team hinter mmmint.ai freut sich über das positive Feedback aus der Branche. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die erfahrene Jury aus der Fachmedienmarke »kfz-betrieb«, mobile.de, dem TÜV Nord und der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) über einen großen Erfahrungsschatz zu Pilotprojekten verfügt. Der Erhalt des Digital Automotive Award 2021 bestätigt das junge Startup mit der Automobilbranche auf das richtige Pferd gesetzt zu haben und freut sich darauf, in den kommenden Monaten weitere Lösungen zur Digitalisierung der Unfallschadenabwicklung und des Werkstattalltages vorstellen zu können.

mmmint.ai gewinnt den digital automotive award

Sie haben Interesse an einem Austausch zur Digitalisierung der Unfallschadenabwicklung?

Jetzt digitale Prozesse testen


  1. Facebook
  2. Instagram
  3. Twitter
  4. Linkedin
  5. GitHub